Damen Strumpfhose

Aleks Tights Hot Strumpfhose

39.00
39.00
165.00
39.00
39.00
39.00

Damen Strumpfhose

Dream Tights LYD Strumpfhose

39.00

Damen Strumpfhose

Dream Tights Strumpfhose

39.00

Damen Strumpfhose

Fatal 15 Black Strumpfhose

29.00
49.00
49.00

Damen Strumpfhose

Individual 20 Strumpfhose

29.00

Damen Strumpfhose

Lilien Tights Strumpfhose

39.00
80.00
35.00
33.00

Damen Strumpfhose

Neon 40 – Strumpfhose

29.00

Damen Strumpfhose

Neon 40 Damen Strumpfhose

29.00
39.00
39.00
39.00

Damen Strumpfhose

Nola Tights Strumpfhose

39.00
35.00
35.00

Damen Strumpfhosen Online Shop

Unsere Auswahl an Strumpfhosen kann sich sehen lassen! Sie erhalten hier in unserem Shop die ganze Bandbreite an Strumpfwaren für jeden Anlass: Für das Büro oder die Freizeit, einfarbig oder bunt, auffallend oder dezent, dünn oder dick, zum Darunterziehen oder aber zum Herzeigen – die Auswahl an Damenstrumpfhosen ist riesig und auch hier bei uns haben Sie die Qual der Wahl.

Denn was wäre der Schrank einer Frau ganz ohne Strumpfhose? Strumpfhosen sind echte Allrounder: Sie können ganz nach Bedarf einfach nur wärmen, sie können zugleich aber auch schön aussehen, sexy sein oder auch seriös wirken, sie betonen die Weiblichkeit und rücken das Bein ins rechte Licht. In schwarzer Farbe machen sie das Bein wunderbar schlank, in Hautfarben sind sie dezent und sorgen für ein gleichmäßiges Bild. Oder sie lassen das Damenbein ganz leicht gebräunt wirken. Wenn sie seidig schimmern, wirken sie elegant und sinnlich. Kurzum: Strumpfhosen sind im wahrsten Sinne des Wortes anziehend.

Strumpfhose richtig kombinieren

Das tolle an Damen Strumpfhosen ist, dass sie sich wirklich fast x-beliebig kombinieren lassen. Schwarze und hautfarbene Strumpfhosen verleihen dem Outfit etwas Elegantes und eignen sich prima für den täglichen Gebrauch im Büro. Wer etwas mutiger ist und gerne die Blicke auf sich oder vielmehr auf seine Beine zieht, wählt großflächige, auffallende oder grafische Muster. Schon wird ein langweiliger Rock zum echten Hingucker. Mit Streifen lassen sich die Beine optisch strecken, in bunter Farbe kann man prima die Farbe der restlichen Kleidung aufgreifen – oder auch nicht und damit dann erst recht die Beine betonen. Denn: Je auffälliger die Strumpfhose ist, desto dezenter sollte der Rest sein. Schließlich soll ein bunter Pullover ja nicht der auffallenden Strumpfhose die Show stehlen.

So passen Strumpfhosen zum eleganten Bürooutfit genauso wie zum kleinen Schwarzen, sie passen zum Etuikleid so gut wie zur kurzen Hose, zum Oversized Kleid genauso gut wie zum Kostüm. Bei schwarzen, eleganten Kleidern kommt eine Strumpfhose mit farbig abgesetzter Naht oder mit kleinen Schleifchen im Fersenberich besonders gut zur Geltung. Modische Akzente setzt, wer zu extravaganten Mustern oder Farben greift – klar braucht man etwas Mut, um Retromuster oder auch Knallfarben zur Schau tragen. Wenn aber der Anlass passt – warum nicht?

Die Mode ist heutzutage so vielfältig, dass eine Strumpfhose mit Laufmasche noch nicht mal zwingend weggeworfen werden muss. Zum so genannten Bad oder Punk Look gehören solche Modelle nämlich schlicht dazu.

Blickdichte Damen Strumpfhosen oder nicht?

Das kommt ganz auf den Anlass an. Im Büro sollten die ideale Damen Strumpfhose entweder blickdicht sein oder aber Hautfarben, was ebenfalls sehr dezent ist. In der Freizeit jedoch sind die Möglichkeiten schier unbegrenzt und natürlich darf man dann getrost auch mal zur durchsichtigen oder poppigen Strumpfhose greifen.

 

Strumpfhose Nylon

Nylonstumpfhosen sind der Klassiker schlechthin unter den Beinkleidern zum Darunterziehen. Hergestellt werden sie entweder aus Polyamid (bekannt auch als Nylon oder Perlon), manchmal auch aus Mikrofaser. Großer Nachteil bei Nylonstrumpfhosen: sie gehen schnell kaputt, weil sich ziemlich häufig die gefürchteten Laufmaschen darauf breit machen. Eine Strumpfhose mit Laufmasche sieht leider nicht mehr schön aus – bleibt nur, sie zu entsorgen. Befindet sich die Laufmasche an einer unauffälligen Stelle und ist noch ganz klein, so hilft es manchmal, die Masche mit etwas Nagellack zu bepinseln, dann wird sie nämlich nicht größer.

Ob die Nylonstrumpfhose blickdicht ist oder nicht, wird mit der Bezeichnung „Denier“ definiert. Diese Zahl gibt Aufschluss darüber, wie schwer ein Faden mit 9000 Meter Länge ist. Insgesamt reicht die Bandbreite bei Nylonstrumpfhosen, die im Übrigen auch häufig Feinstrumpfhosen genannt werden, von 5 den (sehr dünn) bis 100 den (absolut blickdicht). Je dicker die Fadenstärke ist, desto haltbarer ist die Strumpfhose in der Regel.

Die Geschichte der Nylonstrumpfhose reicht weit zurück. Bereits im Jahre 1935 wurden die ersten Nylonfäden entwickelt und das erste Paar Strümpfe wurde im Jahre 1940 verkauft. Heutzutage sind Nylonstrümpfe nicht mehr aus der Schublade wegzudenken. Gerade dann, wenn Frau Rock trägt, sorgt die passende Nylonstrumpfhose dafür, dass die Beine angenehm betont werden und zur Geltung kommen. „Nackte“ Beine sind nämlich gerade im Büro ein echtes No go. Die Vielfalt an Nylonstrumpfhosen ist mittlerweile fast unüberschaubar – bunt oder einfarbig, gemustert oder uni, halterlos oder nicht – man erhält sie in den unterschiedlichsten Variationen, Farben und Formen sowohl für jeden Geschmack als auch passend zu jedem erdenklichen Outfit.

 

Material

Es gibt allerdings noch weitaus mehr Materialien als das klassische Nylon. Immerhin kann eine Strumpfhose auch wirklich schön warm sein – Wolle zum Beispiel wärmt prima und ganz davon abgesehen ist Strick zugleich auch schick. Man darf das wollene Beinkleid also gerne auch sehen. Zum winterlichen Rock und in Kombination mit langen Stiefeln passen Wollstrumpfhosen - immer vorausgesetzt, alles ist farblich aufeinander abgestimmt - nämlich wunderbar. Gerade in der kalten Jahreszeit ist es äußerst angenehm, unter der Hose noch eine dicke Strumpfhose zu tragen. Man weiß ja nie.

Die meisten Wollstrumpfhosen sind jedoch nicht ausschließlich aus Wolle, sondern haben noch andere Beimischungen wie Synthetik oder einen Anteil aus Baumwolle. Wichtig: die Strumpfhose sollte verständlicherweise nicht auf der Haut kratzen. Mit Grausen denken viele von uns an jene Strumpfhosen zurück, die man noch vor ein paar Jahrzehnten getragen hat. Die heutigen Materialien sind aber bedeutend besser – auch eine Strumpfhose aus Wolle oder mit hohem Wollanteil muss nicht kratzen, sondern kann sich auf der Haut wunderbar weich anfühlen. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kauft eine Strumpfhose aus reiner Baumwolle, ein besonders hautverträgliches Material. Ein gewisser Anteil an Elasthan sorgt dafür, dass das gute Stück auch in Form bleibt und nicht etwa ausleiert.

 

Halterlose Strümpfe

Halterlose Strümpfe stellen eine willkommene Abwechslung zu Strumpfhosen dar. Allgemein werden halterlose Strümpfe auch als Overknees bezeichnet. Und ohne die geht derzeit modisch einfach gar nichts. Im Sommer hauchzart verpackt, im Winter wollig und mollig warm – so sind der modischen Phantasie schier keine Grenzen gesetzt. Ob ringelig, einfarbig, dick oder dünn, das bleibt jeder Frau selbst überlassen. Aber auch vermeintlich etwas „langweiligere“ Modelle in grau oder schwarz können ein Outfit erst komplettieren.

Overknees kommen besonders gut unter Longpullis oder Kleidung zur Geltung und lassen sich mit langen Stiefeln prima kombinieren.

Hauchdünne Modelle in schwarz mit Spitze am oberen Rand sorgen ebenfalls für Furore – unterwegs oder im Schlafzimmer, je nachdem.

Derzeit ist es besonders angesagt, Strumpfhosen einfach mit Overknees passend zu kombinieren. Zum Beispiel in Verbindung mit knappen, modischen Shorts und flachen College-Schuhen. Ein heißes Outfit, was modisch in jeder Hinsicht punkten kann.

 

Vorteile

Strumpfhosen bieten zahlreiche Vorteile. Vor allem was die Optik anbelangt, kann eine Frau mithilfe einer Strumpfhose ihr Outfit perfektionieren - egal ob im Job oder in der Freizeit. Eine Strumpfhose setzt gekonnt Akzente, sie rückt die Beine ins rechte Licht, überdeckt ganz nebenbei Hautunebenheiten und sorgt für ein gepflegtes Auftreten. Wer mutiger ist, kann mit Strumpfhosen auch auffallende Looks kreieren – vom Retrolook bis zum Punklook ist alles möglich. Eine Strumpfhose macht es im Handumdrehen möglich, aus einem braven Look einen hippen oder schrillen Hingucker zu kreieren.

Von der Optik mal ganz abgesehen haben Strumpfhosen aber noch einen weiteren, enormen Vorteil: Sie halten wunderbar warm! Im Winter ist eine Strumpfhose als „Darunter“ der perfekte Begleiter und sorgt für angenehm warme Beine und Füße.

Die Auswahl an Farben und Materialien ist so groß, dass zu jedem Outfit und jedem Anlass das passende Modell gefunden werden kann.

 

Fazit

Die Frau von heute trägt Strumpfhosen mit Stil und mit Selbstbewusstsein. Sie eröffnen ihr etliche modische Optionen, so dass immer wieder neue Outfits und neu Looks machbar sind. Strumpfhosen sind echte Beinschmeichler, Verwandlungskünstler und mehr als nur ein modisches Accessoire, von dem man – Verzeihung, Frau – wirklich niemals genug haben kann.